Weihrauch: Geschichte, Botanik und aktuelle Aromaforschung

Ätherische Öle als wirkungsvolles Instrument im Stressmanagement

Führung zu Vorfrühlingsblühern im Botanischen Garten

Sonntag, 5. März 2017, 11:00 Uhr

Blühende Iris

Endlich kann man das Ende des Winters und den Beginn der warmen Jahreszeit absehen. Im Botanischen Garten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entdeckt man die ersten Frühjahrsboten inzwischen überall. Auf einerFührung zu den Frühlings-Gartenschätzen können sich Besucher zu den allseits bekannten ersten Pflanzen der Saison, wie beispielsweise dem Schneeglöckchen oder dem Winterling informieren. Die wärmenden Sonnenstrahlen lassen auch viele unbekanntere Frühblüher sprießen. Besonders die Netzblatt-Iris (Iris reticulata) setzt mit ihrem kräftigen Blau klare Farbakzente und inspiriert viele Fotografen.

Warum blühen die Schneeglöckchen und Krokusse so früh? Auf der Führung zu den Vorfrühlingsblühern wird neben dieser Frage ebenfalls erklärt, was jetzt im Garten zu tun ist und mit welchen Arbeiten besser noch gewartet werden sollte. Viele Besucher wollen wissen, wie sich der relativ kalte Winter auf die Natur ausgewirkt hat und welche Folgen dies mit sich bringt. Im Mittelpunkt stehen aber natürlich all die Pflanzen, die jetzt bereits durch ihre Blüten auffallen und den Garten bereichern. So zeigen sich die ersten Krokusse, Schneeglöckchen und Winterlinge in Blüte, aber auch viele Gehölze wie beispielsweise die Zaubernuss.

Nach oben