Aktuelles aus dem Botanischen Garten

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Veranstaltungen.

Tag des Botanischen Gartens

Sonntag, 2. Juli 2017, 10:30 bis 17:00 Uhr

eine Führung im Botanischen Garten

Im Veranstaltungskalender des Botanischen Gartens der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gibt es jedes Jahr einen ganz besonderen Termin: Am `Tag des Botanischen Gartens´ finden von 10:30 bis 17:00 Uhr überall im Garte n zahlreiche Führungen und Aktionen statt. Jakob Stiglmayr zeigt um 11:15 Uhr Besuchern die Pflanzenvielfalt Südamerikas: Neben der Freilandgruppe gehören hierzu Bereiche im Tropengewächshaus und auch im Kakteenhaus finden sich viele Vertreter dieses Kontinents. Anschließend lädt Rudolf Höcker zu einem Baumspaziergang der besonderen Art ein. Geschichten von Bäumen, über Bäume und das Geschichtslesen am Baum öffnen die Augen und machen aufmerksam die natürliche Umwelt genauer wahrzunehmen.

Am Informationsstand des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) kann man sich über die zahlreichen gefiederten Besucher des Botanischen Gartens näher informieren. Wer genau hinhört, kann schon anhand der verschiedenen Vogelstimmen erraten, wer in welchem Busch sitzt und welche interessanten Eigenschaften die oft zierlichen Singvögel auszeichnen.

Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Thema Regenwald. Neben der Ausstellung `Expedition ins Unbekannte´, die über den Forscheralltag im Regenwald berichtet, können Kinder an den Mitmachaktionen des Kindermuseums Nürnberg teilnehmen. Lebende Insekten aus dem Regenwald faszinieren hier durch ihre skurrilen Formen und machen die erstaunliche Vielfalt des Regenwaldes erlebbar. Dr. Ulrike Daigl führt am frühen Nachmittag in das Tropengewächshaus und untersucht mit Kindern warum es so unglaublich viele Pflanzenarten im Urwald gibt.

Prof. Dr. Wolfgang Kreis führt um 13:00 Uhr durch den Arzneipflanzengarten. Passend dazu können Besucher im Anschluss mit wohlriechenden pflanzlichen Blüten und Blättern am Stand von Diana Härpfer ihre eigene Seife herstellen. Wie in jedem Jahr laden viele Aussteller zu einem Bummel durch den Garten ein, und auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Neben Kaffee und Kuchen bietet die Bäckerei `Gulden´ eine herzhafte Verpflegung an.

Programm
Führungen:
10:45 Führung durch die Martius-Ausstellung Katrin Simon
11:15 Die Pflanzenvielfalt Südamerikas im Botanischen Garten Jakob Stiglmayr
12:00 Bäume, die Geschichten erzählen Rudolf Höcker
13:00 Der Arzneipflanzengarten Prof. Dr. Wolfgang Kreis
13:45 Aus aller Welt - Bäume im Botanischen Garten Rudolf Höcker
14:30 Blubbern mit Seerosenblättern und Spiegel des Lotos Katrin Simon
15:00 Kinderführung: Vielfalt im Regenwald Dr. Ulrike Daigl
Treffpunkt zu allen Führungen: Gewächshauseingang
Ganztägig:
  • Wissenswertes über Bienen - Schaubienenkasten und Infotafeln von Imker Helmut Klier – vor dem Feuchtbiotop
  • Öffnung der Neischl-Höhle
  • Duftmemory am Infostand, Gewächshauseingang
  • Ausstellung `Expedition ins Unbekannte: 200 Jahre Brasilienreise des Erlanger Naturforschers Martius´ in der Winterhalle geöffnet
10:30-17 Uhr Nester verschiedener Vogelarten - Ausstellung am Info- und Verkaufsstand des Landesbund für Vogelschutz (LBV)
12:00, 14:00, 16:00 `Hör mal wer da zwitschert´ Vogelstimmen im Botanischen Garten, Kurzführungen mit Lukas Sobotta vom LBV, Treffpunkt am LBV-Stand
11-17 Uhr `Was hat der Regenwald mit mir zu tun´ für Kinder
Du kannst lebende Insekten des Regenwaldes kennenlernen, du kannst Schmuck aus Kokosnussschalen basteln, du erfährst wie die Klimaerwärmung mit der Abholzung des Regenwaldes zusammenhängt und was du tun kannst um den Regenwald zu schützen ... Mitmachaktionen des Kindermuseum Nürnberg - vor der Virologie
11-17 Uhr `Teddybären-Krankenhaus´ - für Kinder zwischen 4 - 8 Jahren - vor der Virologie
Hat dein Kuscheltier einen verdorbenen Magen, eine verletzte Pfote oder ein anderes Wehwehchen, dann hast du hier Gelegenheit es von den Teddydocs behandeln zu lassen ... also bringt euren Plüschpatienten mit in den Botanischen Garten!
11-17 Uhr Flechten mit Weiden
- Mitmachaktion für Kinder und Erwachsene mit Albert Reil - auf dem Wirtschaftshof
12-17 Uhr `Naturkosmetik- und Seifenwerkstatt´ für Kinder, Diana Härpfer - auf dem Wirtschaftshof
12:30-13:30 Uhr `Warum wir Pflanzen brauchen´ Produktratespiel zu pflanzlichen Inhaltsstoffen - für Kinder, Katrin Simon - Gewächshaueingang
12-17 Uhr `Malen und experimentieren mit Pflanzenfarben´ für Kinder, Heike Reif - auf dem Wirtschaftshof
14-14:30 Uhr Literatur-Performance in der Ausstellung von Jamile do Carmo - Winterhalle

Im Wirtschaftsgebäude gibt es Kaffee, Kuchen und kalte Getränke
Auf dem Wirtschaftshof Leckeres von der Bäckerei Gulden

Verschiedene Aussteller im Freiland des Botanischen Gartens

Programmänderungen möglich! Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten!

Sommerabend

Donnerstag, 20. Juli 2017, 18:00 bis 22:30 Uhr

Eintritt Erwachsene 10 €, FBGE-Mitglieder 5 € zzgl. VVK-Gebühr; Kartenvorverkauf ab 20.06. im E-Werk, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen
Abendkasse 12 €, FBGE-Mitglieder 6 €
Kinder / Jugendliche bis 16 J. frei

Plakat zum Sommerabend
Führungen:
18:15 Der Botanische Garten zum Kennenlernen Dr. Walter Welß
18:45 Gartenhöhepunkte am Sommerabend Jakob Stiglmayr
19:30 `Wenn einen der Hafer sticht´ Zur Arzneipflanze 2017 Dr. Elke Puchtler
Treffpunkt zu allen Führungen: Gewächshauseingang
  • Ausstellung `Expedition ins Unbekannte: 200 Jahre Brasilienreise des Erlanger Naturforschers Martius ´ in der Winterhalle
  • Die Neischl-Höhle öffnet ihre Pforten von 18:00 - 21:00 Uhr
  • Öffnung der Schauhäuser bis 21:00 Uhr
  • Ab 19:30 spielt die `Profs Night Big Band´ auf der Wiese
  • Cocktails & Catering auf dem Wirtschaftshof
  • Softdrinks, Bier, Wein in der Winterhalle

Programmänderungen möglich!

Mordpflanzen

Mordpflanzen in der Krimiliteratur

Vielen Pflanzen sieht man es nicht an, dass sie den Tod in sich tragen. Auch im Botanischen Garten sind sie zu finden. Natürlich wird in Kriminalromanen mit ihnen gemordet. Ausschnitte aus den Werken von Agatha Christie bis zu regionalen Krimiautoren werden gelesen und vor Ort kombiniert mit Pflanzenportraits dieser Giftpflanzen.

Für Gruppen von bis zu 20 Personen zu einem Preis von 120 € individuell buchbar von Mitte Juli bis Mitte September. Ein "Tatort" befindet sich im Bergregenwaldhaus. Deshalb können zusätzliche Gruppenführungen nur während der Öffnungszeiten der Gewächshäuser ( 9:30 – 15:30 Uhr) stattfinden.

Engelstrompete

Botanisch-Literarische Führung mit Rudolf Höcker

Expedition ins Unbekannte: 200 Jahre Brasilienreise des Erlanger Naturforschers Martius

Expedition ins Unbekannte: 200 Jahre Brasilienreise des Erlanger Naturforschers Martius
26. Juni - 10. September 2017, 10:00 - 17:00 Uhr
Eröffnung am Donnerstag, den 29. Juni 2017 um 16:00 Uhr

Lithographie aus 'Reise in Brasilien', 1823-1831

Martius am Vogelteich in der Nähe des Rio Sao Francisco (Grundlage der Grafik: Lithographie aus `Reise in Brasilien´, 1823-1831)

Carl Friedrich Philipp von Martius brach vor 200 Jahren zu seiner abenteuerlichen Forschungsreise nach Brasilien auf. 1817 verabschiedete sich der in Erlangen geborene Botaniker zusammen mit Johann Baptist Ritter von Spix zu der fast vierjährigen Expedition nach Südamerika. Dort erforschte er die verschiedenen Vegetationszonen Brasiliens und legte unter schwierigsten Bedingungen über 10 000 km zurück. Die Ausstellung „Expedition ins Unbekannte“ im Botanischen Garten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg widmet sich dem umfangreichen Vermächtnis des berühmten Botanikers und lädt dazu ein, den damaligen Forscheralltag näher kennenzulernen.

Begeistert von der Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt Brasiliens, waren Martius und Spix täglich mit der Frage konfrontiert, wie ihre Entdeckungen am besten dokumentiert, archiviert, transportiert und gesichert werden konnten. Auf ihren Spuren können Besucher der Ausstellung den Nachbau eines Urwaldlaboratoriums besichtigen und anschließend selber zum Forscher werden: Unter dem Binokular werden die Saugschuppen von Aufsitzerpflanzen erkennbar, in den Fühlboxen ertastet man die interessanten Formen tropischer Samen und anhand alter botanischer Zeichnungen erkennt man, wie schwierig das wissenschaftlich genaue Darstellen von Pflanzen sein kann. Martius gilt als „Vater der Palmen“, da er nach seiner Expedition ein wichtiges Referenzwerk zur Klassifizierung von Palmen verfasst hat. Unter Palmen kann man aus diesem Grund auch in der Winterhalle zahlreiche Präparate aus der Botanischen Sammlung besichtigen, die die erstaunliche Vielfalt dieser Pflanzenfamilie zeigen. Neben den unterschiedlichen Palmfrüchten faszinieren die abwechslungsreichen Blattstrukturen: Fächer- oder fiederförmige Palmwedel weisen oft erstaunliche Größen auf und zaubern eine entspannte Tropenatmosphäre in die Ausstellung.

Rahmenprogramm:
Do 29.06. 16:00 Eröffnung der Ausstellung mit dem Martius-Ensemble des CEG
So 02.07. 14:00 J. do Carmo Staniek, B. Mönch-Pingel; Literatur-Performance in der Ausstellung
So 02.07. 15:00 Kinderprogramm: Vielfalt im Regenwald; Dr. Ulrike Daigl
So 23.07. 11:00 Führung durch die Martius-Pharmakognosie-Sammlung; Martin Thoma, Katrin Simon
Ort: Eingang des Instituts für Pharmazie, Schuhstr.19
Di 25.07. 19:00 Vortrag von Prof. Dr. Walter Lack, Botanischer Garten / Botanisches Museum Berlin Dahlem
Carl Friedrich Philipp von Martius und die Flora Brasiliensis
Ort: Kollegienhaus, Universitätsstr. 15, 1. OG, Hörsaal KH 1.020
Do 27.07. 17:00 Dr. Christina Hofmann-Randall: Martius in der Universitäts-Bibliothek
Ort: Eingang Alte Uni-Bibliothek, Universitätsstr. 4 (Eingang Schuhstr.)
So 06.08. 11:00 Die Vielfalt der Palmen entdecken; Claus Heuvemann

Programmänderungen möglich!

Nach oben